Suche

Designauswahl

Designauswahl

Access-Keypad

Alt+0
Startseite.
Alt+3
Vorherige Seite.
Alt+6
Sitemap.
Alt+7
Suchfunktion.
Alt+8
Direkt zum Inhalt.
Alt+9
Kontaktseite.
.

Barrierefreie Stimmabgabe für blinde und sehbehinderte Menschen bei der Wahl der Oberbürgermeisterin/des Oberbürgermeisters in Heidelberg am 19. Oktober 2014

Presseinformation

Badischer Blinden- und Sehbehindertenverein V.m.K.
Augartenstr. 55, 68165 Mannheim
Tel.: 0621 / 402031, Fax: 0621 / 402304
E-Mail: info@bbsvvmk.de

25. September 2014

Am 19. Oktober 2014 werden alle Heidelberger Bürgerinnen und Bürger zur Wahl der Oberbürgermeisterin/des Oberbürgermeisters aufgerufen. Aufgrund einer Kooperation zwischen dem Badischen Blinden- und Sehbehindertenverein und der Stadt Heidelberg können erstmalig blinde und sehbehinderte Menschen auch auf Kommunalwahlebene mit Hilfe einer Stimmzettelschablone und einer Audio-CD bei einer Wahl ihr Votum selbst bestimmt und barrierefrei abgeben. „Dass diese Personengruppe ohne fremde Hilfe ihr Kreuz machen kann, ist ein weiterer, wichtiger Schritt zur gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben“, so Karlheinz Schneider, Vorsitzender des Badischen Blinden- und Sehbehindertenvereins.

Alle Empfänger von Blindenhilfe erhalten die Schablone direkt und kostenfrei über die Stadt Heidelberg zugesandt.

Sowohl der Badische Blinden- und Sehbehindertenverein als auch die Stadt Heidelberg wünschen sich eine rege Teilnahme aller Heidelberger Bürgerinnen und Bürger und insbesondere der Wahlberechtigten mit einer Sehschädigung.

Kostenlose Stimmzettelschablonen und Hörinformationen zur Wahl können bei der Geschäftsstelle des Badischen Blinden- und Sehbehindertenvereins angefordert werden:
Badischer Blinden- und Sehbehindertenverein V.m.K.,
Augartenstr. 55, 68165 Mannheim,
Tel.: 0621 / 402031, E-Mail: info@bbsvvmk.de

.