Suche

Designauswahl

Designauswahl

Access-Keypad

Alt+0
Startseite.
Alt+3
Vorherige Seite.
Alt+6
Sitemap.
Alt+7
Suchfunktion.
Alt+8
Direkt zum Inhalt.
Alt+9
Kontaktseite.
.

Bezirksgruppe Heidelberg

Die Bezirksgruppe Heidelberg umfasst die Stadt Heidelberg und den südlichen Rhein-Neckar-Kreis. Derzeit zählen knapp über 100 Mitglieder zur Bezirksgruppe.

Das Leitungsteam

Leiterin der Bezirksgruppe ist seit März 2009 Luitgard Mayer, Mitglied im BBSV seit mehr als 40 Jahren. Adresse: Harresstr. 3, 68789 St. Leon-Rot, Tel.: 06227 50406, E-Mail: l.mayer@bbsvvmk.de.

Stellvertreterin ist Brigitte Weber aus Leimen.

Beisitzer sind: Karin Gschwind aus Leimen, Peter Zink aus Wiesloch und Severin Samland aus Schwetzingen.

Angebote und Aktivitäten

Oberste Priorität in der Bezirksgruppe hat die Beratung von blinden und sehbehinderten Menschen sowie ihrem Umfeld. Durch eigene Betroffenheit können wir viel Erfahrung, Ermutigung und Tipps für den Alltag weitergeben. Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit für Zusammenkünfte und zum Austausch mit Vereinsmitgliedern.

Veranstaltungen im Jahresverlauf

Die Frühjahrsversammlung ist das jährliche Hauptereignis in der Bezirksgruppe. Hier werden die Mitglieder über die aktuelle Vereins- und Bezirksgruppenarbeit informiert. Ausflüge, Museumsbesuche oder Stadtführungen sorgen für ein lebendiges Vereinsleben. Eine Adventsfeier in stimmungsvoller Atmosphäre steht am Ende des Jahres.

Unser Stammtisch

An jedem ersten Montag eines Monats treffen wir uns zu einem gemütlichen Beisammensein. Es ist eine gute Gelegenheit, einander kennenzulernen, sich über Alltag und Beruf mit Blindheit oder Sehbehinderung zu unterhalten. Es gibt Informationen zu Hilfsmitteln und zu aktuellen Veranstaltungen. Neu Betroffene Und ihre Angehörigen sind herzlich willkommen. Treffpunkt ist ab 15:00 Uhr die Gaststätte Da Mario, Rohrbacher Str. 3, 69115 Heidelberg. Ansprechpartner ist Hermann Weiß; Tel. 06221 471382.

Öffentlichkeitsarbeit

In vielfältiger Form engagieren wir uns für die Teilhabe von blinden und sehbehinderten Menschen. Die barrierefreie Nutzung des Nahverkehrs, die Gestaltung von Leitsystemen für Blinde und Sehbehinderte im öffentlichen Raum und spezielle kulturelle Angebote sind uns wichtige Anliegen. Durch Besuche in Kindergärten, Schulen, Bildungs- und Senioreneinrichtungen machen wir auf unsere Belange aufmerksam.

.